Großes Interesse am 1. Bürger:innenpanel zum Raumkonzept Hochrhein

Großes Interesse und viel Arbeitseifer bestimmten das 1. Bürger:innenpanel zum Raumkonzept Hochrhein

Am Samstag, den 23. September 2023 startete mit dem ersten Bürger:innenpanel die Beteiligung zum Raumkonzept Hochrhein. Dafür kamen in Rheinfelden (Baden) knapp 25 zufällig ausgewählte und interessierte Bewohnerinnen und Bewohner aus der Region entlang des Hochrheins zusammen, um über Themen wie Landschaft, Verkehr, Wohn- und Arbeitsstandort zu diskutieren. Nach einer Begrüßung durch Klaus Eberhardt, Oberbürgermeister Rheinfelden (Baden) und einem ersten Kennenlernen folgte eine Einführung ins Projekt und die Aufgaben im Rahmen des Panels. Anschließend führten die beauftragten Fachplaner von berchtholdkrass und urbanista in die Raumanalyse ein. Die Teilnehmenden sammelten in Kleingruppen Einschätzungen und Hinweise zu den verschiedenen Themen der Analyse. Im Themenfeld Landschaft wurde die Analyse und Bewertung der Fachplaner bestätigt. So waren sich alle Kleingruppen einig, dass der Rhein wie auch die Landschaftskammer Möhlin eine große Bedeutung für die Region und auch die Naherholung vor Ort haben. Das Themenfeld Verkehr wurde in den Kleingruppen sehr intensiv bearbeitet, so dass hier die meisten aber auch differenziertesten Hinweise gesammelt wurden. Einigkeit herrschte bei dem Wunsch nach besseren und auch durchgängigeren Fahrrad- bzw. Velowegen. Die Planungen und Entwicklungen rund um das Sisserfeld wurden ebenso diskutiert wie die Elektrifizierung der Hochrheinstrecke. Beim Themenschwerpunkt Wohn- und Arbeitsregion waren sich die Teilnehmenden überwiegend einig, am aktuellen Wohnstandort auch weiterhin wohnen zu wollen. Jedoch kamen je nach Standort unterschiedliche Hinweise zur Verbesserung. Am Ende der Veranstaltung wurden die Chancen, Problemfelder aber auch die Stärken der Region aufgezeigt und von den Teilnehmenden bewertet.

Das Bürger:innenpanel war das Erste von insgesamt vier Veranstaltungen im Rahmen der Erstellung des Raumkonzepts Hochrhein. Darüber hinaus werden die teilnehmenden Gemeinden in vier Terminen zusammenkommen und verschiedene Vereine und Verbände in zwei Veranstaltungen beteiligt. Die gesamte Einwohnerschaft der Region kann sich bei unterschiedlichen offenen Beteiligungsformaten einbringen: Alle Interessierten sind zur Plenumsveranstaltung in Rheinfelden (CH) am 18. November 2023 eingeladen. Weiterhin wird es ab Ende November eine Onlinebefragung geben und werden im Frühjahr 2024 Themenspaziergänge angeboten. Weitere Informationen dazu gibt es auf www.raumkonzept-hochrhein.org.

Zurück